SV Nersingen

Ralph Hamann sitzt auf der – noch – etwas improvisierten, neuen Tribüne am Hauptspielfeld des SV Nersingen. Sein Blick geht über die beiden Spielfelder, über die Außenanlagen, zum Vereinsheim des mit knapp 1.000 Mitgliedern größten Vereins der Großgemeinde Nersingen. Prüfend, aber auch stolz auf die Anlagen: „Das alles gehört dem SVN!“. Der Verein ist auch wirtschaftlich kern-gesund, bei der Jahreshauptversammlung konnten Hamann und die Vorstandschaft des Vereins den Mitgliedern auch finanziell glänzende Zahlen präsentieren – Rekordergebnis in der über 85jährigen Club-Geschichte. Aber: es gibt immer was zu tun, und das Vereinsheim des SVN hat eben – in den ältesten Bauabschnitten – auch schon mehr als sechs Jahrzehnte auf dem Buckel. „Da gibt es natürlich immer was zu reparieren, zu erneuern, zu sanieren“. Allein in den letzten drei Jahren hat der Verein etwa 60.000 Euro unter anderem in die Sanierung der Sanitär-Einrichtungen im Vereinsheim investiert.
 
„Wenn wir Finanzierungsbedarf haben, ist die Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen für uns immer der erste und zuverlässige Ansprechpartner. Wir setzen uns zusammen, sprechen und finden immer eine gute und faire Lösung!“, so Ralph Hamann zur Partnerschaft des Vereins mit der Sparkasse. „Und auch in Sachen SEPA-Umstellung hat die Sparkasse uns und die anderen Vereine des Kreises hervorragend beraten und unterstützt!“
 
Das Vereinsmotto des SVN ist: „…bei uns bewegt sich was!“ Und um genau das zu schaffen, braucht man verlässliche Partner!

Mehr Informationen zum SV Nersingen finden Sie hier.