Investition für die Zukunft

Im April 2013 war es endlich soweit: Das neue KompetenzCenter in Illertissen ist offiziell eingeweiht worden. Die Sparkasse hat damit das erste ihrer beiden Neubauprojekte erfolgreich abgeschlossen. Das energetisch optimierte Niedrigenergiegebäude mit flexibler Raumaufteilung zeichnet sich durch wirtschaftliche und ökologische Nachhaltigkeit aus. Neben Büroräumen bietet das KompetenzCenter nicht nur einen Kundenbereich mit individuellen Beratungsräumen. Unter dem Motto „Wir geben Ihnen eine Bühne“ steht für Firmen, Schulen oder Vereine ein vielseitig verwendbarer Veranstaltungsraum zur Verfügung, der rund 80 Besucher aufnehmen kann. Das KompetenzCenter ist damit nicht nur eine Investition in die Zukunft der Sparkasse, sondern auch ein Bekenntnis zum Standort Illertissen und der gesamten Region.

Mit Erreichen des Tiefpunkts in der Neu-Ulmer Baugrube geht auch das zweite Großprojekt der Sparkasse in die heiße Phase. Im Dezember 2013 wurde der Grundstein für das Brückenhaus gelegt. Der Gebäudekomplex auf der Donau-Insel soll in der zweiten Jahreshälfte 2015 fertiggestellt werden und bietet Platz für wichtige Bereiche der Sparkasse, Gastronomie, Handel, Büros und hochwertige Wohnungen. Der attraktive Neubau steht für Funktionalität und Energieeffizienz, aber auch für Fortschritt und Innovation – und vor allem steht er am rechten Fleck, am neuen Eingang zur Stadt Neu-Ulm.

Insgesamt betrug im Berichtsjahr 2013 das Investitionsvolumen rund 13,1 Mio. Euro. Der größte Teil davon betrifft Investitionen in die Bauprojekte sowie im EDV-Bereich in neue Hardware.

Mehr Informationen zum Jahrhundertprojekt Brückenhaus gibt es hier.